Post von Maya!

Liebe Frau Baader,

inzwischen ist Maya schon eine Woche bei uns. Die Zeit verging wie im Flug und ich kam noch gar nicht dazu, Ihnen zu schreiben.

Maya fühlt sich von Tag zu Tag wohler bei uns. In den ersten Tagen durfte sie fleißig beim Wohnung-Streichen mithelfen, sie erträgt Bohrer-Lärm ohne Augenzucken, fährt im Auto mit wie eine Eins und heute waren wir das erste Mal in der Hundeschule bei Herrn Saur.

Außerdem hat sie gestern ihre neuen Mitbewohner kennengelernt. Die Zweibeiner finden sie alle super süß und Maya liebt alle Menschen. Die beiden Hunde rasen mit ihr durch den Garten bis keiner von ihnen mehr stehen kann. Nur die Katzen sind noch nicht ganz überzeugt. Unser dicker Kater aber hat die Ruhe weg und legte sich gestern nach ein paar Stunden gleich entspannt auf seinen Lieblingsplatz vor der Terrassentüre. Maya bekam 2x von ihm Eine gewischt und die Sache war erledigt. Es sieht also super aus und ich kann gar nicht glauben, dass man so einen süßen Hund wieder hergeben kann.

Einzig die Sache mit der Stubenreinheit – aber wir sind dran. Der Tierarzt meinte außerdem, dass die Milchzähnchen noch 3-4 Wochen bleiben können. Jetzt wackel ich eifrig dran, damit sie vielleicht doch noch von alleine herausfallen.

Heute war übrigens Premiere: Maya war mit den beiden Hunden den ganzen Vormittag alleine zu Hause. Die drei haben alles wunderbar gemeistert, die Einrichtung hat auch keinen Schaden genommen und dank der offenen Terrassentüre verrichtete sie alle Geschäfte draußen. Die beiden „Alten“ waren aber richtig froh als ich kam und mich mit dem kleinen Teufel beschäftigt habe. 🙂 Wir haben gemeinsam Garten-Arbeit gemacht. Maya räumte den Teich aus, ich wieder ein.

Seit gestern traut sich Maya auch Treppen zu laufen und flitzt hoch und runter. Dabei störte sie sich vorher nicht einmal am Kater, der ihr entgegenkam.

Ja, ich denke auch, dass Maya inzwischen gut angekommen ist. Sie ist ein toller, gelehriger Hund und es wird täglich ruhiger und eingespielter bei uns. Danke für die Vermittlung!

Ganz liebe Grüße, Lena St.

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.