Casper – kein Umzugsgut

 

Casper wurde zu uns gebracht, weil seine Besitzerin ins Ausland umziehen musste und ihn dahin leider nicht mitnehmen konnte.

 

 

…manchmal geht`s eben einfach nicht, beziehungsweise wollte sein Frauchen Casper diesen Stress ersparen.

Bei uns angekommen zeigt sich Casper recht aufmerksam und auch zutraulich, zumindest nicht ängstlich.

Doch zum Schmusen ist der kleine Bub nicht gerade aufgelegt ( welcher Nager ist das naturgemäß schon? ), auf seine Finger sollte man besser aufpassen, wenn Casper aufgelegt ist, kann er auch mal gerne sein Revier vor fremden „Reingrabschern“ verteidigen 😉

Casper ist gerade mal knapp über einem Jahr und verbrachte sein bisheriges Leben leider in Einzelhaltung. Selbstverständlich möchten wir das bald ändern und haben den Buben zu diesem Zweck auch bereits kastriert.

Sicherlich muss sich Casper erst an eine Vergesellschaftung gewöhnen, trotzdem sind wir sicher, dass er sich ganz schnell in eine neue Gruppe integrieren würde!

Wir wünschen uns für Casper eine artgerechte Haltung mit viel Platz zum toben, rennen, springen, graben und Kaninchen sein.

Kommt vorbei und lernt den hübschen Casper kennen!

 

 

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.