Asta – hat noch einige Pläne

 

Als wir Asta das erste Mal zu Gesicht bekamen, sahen wir ein 8-jähriges, etwas dickliches Labi-Mädchen.

 

 

 

 

 

Als wir dann mit Asta das erste Mal unterwegs waren bekamen wir eine Asta zu sehen, die offensichtlich noch so einiges vom Leben erwartet 😉

Eine lebensfrohe, sehr aktive und vor allem sehr aufmerksame Labi-Dame, die immer mit einem Auge bei ihrem Menschen ist.

…natürlich, das liegt auch daran, dass Asta ungerne einem verpassten Happen nachtrauern möchte…daher vielleicht auch ihr Winterspeck, an dem wir bereits arbeiten 😉

Asta will ihrem Menschen gefallen und liebt gemeinsame Unternehmungen, egal ob Wasserplanschen, sportliche Einlagen oder einfach nur gemeinsam neue Wege erkunden. Drinnen kann Asta übrigens sofort abschalten und verhält sich sehr ruhig und entspannt.

Asta hatte es bisher nicht gut getroffen, von ihrem Besitzer nicht wirklich als Familienmitglied behandelt, sehr oft auf sich alleine gestellt, entwickelt sie im Tierheim ganz neue Lebensgeister und hat fast schon die ein oder andere Hummel im hintern 😉

Sie ist sehr Alltagssicher, eine Runde durch die Innenstadt stellt für Asta keine Hürde dar, auch Autofahren, Treppen steigen und alles was dazu gehört, quasi auf einer Arschbacke.

Jagdlich ist Asta durchaus interessiert, Enten, Katzen, Pferde, alles was sich da bewegt, lässt Asta nicht ganz kalt, trotzdem lässt sie sich auch in diesen Situationen super stoppen, man muss es nur eben tun 😉 Eine Hundeschule wäre natürlich ein guter Anfang sich mit Asta doch noch das ein oder andere zu erarbeiten.

Eine Traumhündin, die man einfach nur lieb haben muss, die jede Menge Aktion und Lebenslust garantiert!

Wer also von Euch möchte Asta helfen Ihre Pläne umzusetzen?

 

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.