Balu – der Zarte

Hat Balu sein Zuhause unfreiwillig verloren oder hat er den Entschluss selbst gefasst und ist abgewandert?

 

 

 

Dieser stattliche Kater wollte sich bei seiner Finderin im gemachten Nest neu niederlassen. Dort hätte es ihm gut gefallen, dort wäre er geblieben. Sicherlich wäre sein Plan sogar aufgegangen, hätte er nicht versucht im gleichen Zuge die bereits dort ansässigen Katzen aus dem eigenen Haushalt zu vertreiben 😉

Als Fundkater kam er ins Tierheim und wurde nie vermisst oder gesucht.

Viele Wochen zog sich Balu zurück, wir bekamen ihn kaum zu Gesicht. Ein Sensibelchen, dem die ganzen Geräusche, fremde Menschen und viel zu viele Artgenossen zugesetzt haben.

Doch Balu hat zu sich gefunden. Zum Vorschein kam ein wunderschöner und verschmuster Kater, der Zuwendung sehr genießt und mehr davon spüren möchte!

Mit Artgenossen ist es weiterhin so eine Sache. Er hat bereits enge Freundschaften im Tierheim geschlossen, die ihm sicherlich auch geholfen haben aus seiner Depression zu finden. Jedoch muss die Chemie stimmen, das Naturell passen. Von stürmischen, aufdringlichen Katzen, welche Unruhe im Haushalt verbreiten, ist Balu schnell genervt und weicht aus, schnell wird es ihm zu viel und er flüchtet sich in seinen Kokon zurück.

Daher stellen wir uns einen Einzelplatz vor, in dem Balu sich weder durchsetzen noch behaupten muss.

Der hübsche Balu ist ca. 4 Jahre alt und bereits kastriert.

Nach einer längeren Eingewöhnung kann sich Balu Freigang sehr gut vorstellen.

Wir suchen für den zarten Buben, der nicht zu wissen scheint, wie groß und stattlich er eigentlich ist, einen liebevollen Haushalt mit feinfühligen Menschen, die hinfühlen und Balu ebenso sanft begegnen können, wie er es zu genießen weiß.

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.