Bienchen – die Sensible

Nachdem Bienchen`s Frauchen ins Pflegeheim umziehen musste, brach für die sensible Katzendame eine Welt zusammen.

Innerhalb weniger Tage bei uns, stellte sie das Fressen ein, nur, wenn wir bei ihr sitzen blieben, konnte sie sich zum ein oder anderen Happen überwinden, Bienchen wurde immer dünner und musste sogar stationär aufgenommen werden.

 

Nicht nur das Heimweh, auch der Zustand ihrer Zähne machten Bienchen zu schaffen. Der erste Schritt war daher eine Zahnsanierung, Reinigung und Behandlung, so dass sie mittlerweile wieder schmerzfrei ist und theoretisch wieder kraftvoll zubeißen kann 😉

Trotzdem blieb sie weiterhin matt und träge. Ein Blutbild bestätigte unsere Befürchtung, Bienchen hat einen erhöten Corona Titer und darf daher leider nur noch als Wohnungskatze leben und vermittelt werden.

Ihr Zustand ist stabil, sie durfte in ein größeres Zimmer umziehen und fühlt sich seither deutlich besser!

Bienchen ist aktiv, zeigt sich neugierig und freut sich auf die täglichen Schmuseeinheiten mit ihrem persönlichen Pflegepersonal.

Bienchen lässt sich gerne beschäftigen und macht dabei toll mit! Clickertraining würde ihr sicherlich viel Spaß bereiten und gleichzeitig aufkommende Wohnungs-langeweile vertreiben 😉

Bienchen ist ca. 7 Jahre alt, natürlich kastriert, geimpft und auch gekennzeichnet.

Wünscht sich Bienchen ihr altes Leben zurück? Das können wir nicht beurteilen…

Was sich Bienchen aber ganz sicher wünscht, ist das ursprüngliche Gefühl der Geborgenheit und der Nähe zu ihrem Menschen.

Mit Artgenossen kommt Bienchen gut zurecht und teilt sich das Zimmer gerade mit einem jungen Kater, der ebenfalls mit dem Corona Virus in Berührung kam und daher im gleichen Boot sitzt.

Wir wünschen uns für Bienchen ein ruhiges Zuhause, bei zarten und feinfühligen Menschen, eine heimelige neue Familie, in der sie sich wieder geborgen fühlen darf!

Lernt das süße Bienchen bei uns kennen!

 

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.