Nun sind schon wieder einige Wochen ins Land gezogen, seit mich meine neuen WG-Frauchen und die zwei Jungs aus dem Tierheim geholt haben.  Wie die Zeit vergeht? Junge Junge. Aber was soll ich sagen. Ich bin total „busy“ mit meinen Mädels & Jungs hier in Ettenheim.

Einmal trocknen bitte! 😉

Die halte ich ganz schön auf Trapp. Die sollen ja nicht glauben, sie könnten sich jetzt ausruhen.  Gleich am Anfang hab ich denen gezeigt, wo es lang geht…. direkt beim Einzug hab ich mal mein Revier markiert. Dass ich an das helle Sofa von Frauchen Dani gepinkelt hab, fand sie irgendwie zum Schreien. Sie rief die ganze Zeit sowas wie „NEIIIIIIIIN, Josef!!!“… Aber das hab ich noch nicht so kapiert. Ich dachte, sie freut sich.

Na gut, das mit der Palme umstupsen, so dass die Erde auf das neue Parkett fäll, war vielleicht doch etwas zu viel für alle Beteiligten. Dafür hab ich sie mit meinem Hundeblick wieder rumgekriegt, sodass ich doch noch gestreichelt wurde.

Hey, kann man mir was übel nehmen????

Ich hab dann aber doch gleich am ersten Tag kapiert, dass die alle total glücklich sind, wenn ich draußen pinkel. Na mir ist es egal. Ihr hättet die mal sehen sollen….kaum hab ich drinnen das Bein gehoben, brüllten alle „NEINNNNNNN“. Dann haben die mich raus in den Garten geführt und sich dann mit einem „FEIIIIIIIIN, Josef“ bedankt, dass ich ihre Hecke anstruller. Komisch, diese WG-Bewohner?!  So habe ich dann recht schnell verstanden, welche Tricks ich anwenden kann, um in den Garten zu kommen. Ha, ich bin halt clever.

Irgendwann im Laufe des Abends durfte ich mir dann ein Plätzchen zum Schlafen aussuchen. Sie rannten alle mit einem Stoffkissen und ’ner Decke hinter mir her, verlegten dann wieder den Korb von hier nach da. Das war mir alles schnuppe. Ich hab mir den einen Korb mitsamt Decke geschnappt und ihn im Flur in so ne kuschelige Ecke gelegt (direkt vor die Heizung). Irgendwie fand ich, dass das der richtige Ort war, um die Bande in Trapp zu halten.

Was war denn noch so in den letzten Wochen? Hach, ich müsste mir mal einen Terminkalender zulegen. Das kann Hund sich ja nicht alles merken.

Ich durfte mein Revier sogar schon vergrößern. Wir waren neulich mal in Mannheim und in Frankfurt und sogar bis nach Berlin hab ich es schon geschafft. Da gibt es ja überall so viel Wald. Hach und jeder Wald schnüffelt anders. Ein Traum. So ganz ohne Leine darf ich zwar noch nicht im Wald rumlaufen, aber dafür sind meine Frauchen so nett und lassen mich an der langen Leine rumbuddeln und schnüffeln… Ich bin dann immer so in Trance, dass ich schnarchend einschlafe und von Rehen und Hasen und Feldmäusen träume. Haaaaaaach, ich saags Euch. Das Leben als Hund mit so einem WG-Rudel ist echt ganz schön anstrengend.

Das ich Sitz mache, hattet ihr ja schon selbst gesehen. Jetzt kann ich sogar schon Platz und bei Fuß. Die freuen sich dann immer und werden mit ihrer Stimme total duzi-duzi-mäßig. Mir ist das ja egal. Hauptsache ich krieg mal ein Leckerli oder so.

*schulterklopf* - ich finde, ich mache das ganz schön gut!!!

Neulich gabs dann mal Ärger. Da hamm die es echt gut mit mir gemeint und mir einen Mark-Rinderknochen mitgebracht. Au der war soooooo lecker, dass ich ihn natürlich mit Knurren verteidigt habe, als Dani mir näher kam. Das fand sie aber gar nicht so lustig und sie hat ganz schön geschimpft. Dann war der Knochen plötzlich weg. Da war ich echt traurig. Offensichtlich findet sie Knurren nur beim Spielen und Toben witzig. Ich war dann ganz lieb zu ihr und zur Belohnung gabs am nächsten Tag den Knochen dann wieder. Oh man.

Ich gehe jetzt übrigens auch zur Schule. Da sind ganz viel Spielfreunde. Ich bin dann immer so aufgeregt, dass ich rumkleffe wie ein Wilder. Frauchen findet das doof und schimpft dann immer mit mir. Aber wenn ich aufhöre zu bellen, dann gibt’s Leckerli… Ich habs ja voll kapiert. Ich bin eben schlau.

Jammi....meeeehr!

Am Sonntag waren wir alle zusammen 6 Stunden wandern. Man war ich fertig. Ich konnt kaum noch ins Auto krabbeln, geschweige denn etwas futtern. Ich war einfach nur platt.  Ach und Schwäne am Rhein durfte ich auch schon anbrüllen. Fanden alle nicht witzig, aber ich sage euch: Ich hatte vielleicht Schiss. Das eine Frauchen hat mich dann aber beschützt und dann wars gar nicht mehr so schlimm und ich konnte sogar in den Rhein springen. Was ein Erlebnis!

Ich muss jetzt echt ins Bett. Aber ich will Euch zumindest mal schnell noch ein paar weitere Fotos zeigen. Ich hab nämlich schon meine eigene Homepage und nen Fanclub bei Philipp in der Grundschule. Alle Kinder lieben mich und sie freuen sich immer, wenn ich vor der Schule auf Philipp warte…

So. Wuff. jetzt schimpft gleich Frauchen, wenn ich nicht gleich schlafe.

Also ciao-wau… Euer Josef.

Hier meine Homepage: http://www.markusgarscha.de/Josef/

Ciao Mädels! Bei Euch alles klar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.