Hurra, eine Spende von Euro 150,00 ist im September auf unserem Konto eingegangen.
Aber den anonymen Spender konnten vorerst niemanden zuordnen, dabei hätten wir uns so gerne dafür bedankt.
Doch ein paar Tage später erreicht uns ein lieber Brief von dem Ehepaar Anneliese und Helmut Stang aus Emmendingen.

Einige Passagen aus diesem Schreiben möchten wir unbedingt weitergeben, denn diese private Aktion, die beispielhaft und nachahmenswert getätigt wurde, verdient Anerkennung. Und da unser Tierheim, nunmehr der Nutznießer der Sammel-Leidenschaft des Ehepaares Stang ist, müssen wir es einfach bekannt machen.

//
Seit unser Boxerrüde Cäsar aus der Tötungsstation in Frankreich bei uns vor 2 ½ Jahren eine neue Heimat gefunden hat, sammeln wir bei den Gassigängen Flaschen jeglicher Art auf, die wir auf dem Vorland der Elz sowie auf den Wegen und Wiesen finden.
Sinn der Sache ist, bevor die Flaschen mutwillig zerschlagen werden und die Scherben böse Schnittverletzungen bei Mensch und Tier hervorrufen können, nehmen wir sie mit, – der Stoffbeutel ist immer dabei-. Pfandflaschen werden abgegeben, Einwegflaschen entsprechend entsorgt. Dadurch kam die stattliche Summe von € 150,00 zusammen, das bei Pfandbeträgen von € 0,08, 0,15 und 0,25, die wir Ihnen, dem Tierheim Emmendingen, hiermit spenden.
Vielleicht können wir ein paar Hundebesitzer dazu bewegen, nun auch dasselbe zu tun. Egal für was sie das Pfandgeld verwenden, denn unvernünftige Menschen gibt es zuhauf, die ihren Abfall in der Natur entsorgen.
Seit 4 Wochen hat Cäsar eine „ Schwester“ bekommen, auch aus dem Tierschutz, eine 7-jährige Boxerhündin Bessy.
//

Anmerkung:
Wir waren froh, uns für die bewundernswerte Sammelleidenschaft bedanken zu können. Das Ehepaar Stang hat zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, nämlich nicht nur lästigen Müll entsorgt, sondern mit dem Erlös auch gleichzeitig unseren Schützlingen durch ihre Spende etwas Gutes getan.
Alle Achtung, und nochmals ein herzliches Dankeschön von uns und unseren Schützlingen, liebe Frau Stang und lieber Herr Stang!
In den folgenden Wintermonaten wird die „ Beute“ für Sie nicht mehr so üppig ausfallen, aber die Hochsaison im Frühjahr/ Sommer kommt bestimmt.
Übrigens: Sollte Ihr Stoffbeutel mittlerweile ausgebeult und verschlissen sein, wir hätten da noch einige Exemplare……!

Eine Spende – mit doppeltem Nutzen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.