Eole – Wächterin der Familie

Als wir Eole aus einem französichen Tierheim übernahmen, waren wir darauf eingestellt, dass es sich um eine reine Hilfsmaßnahme handelt, Eole hatte im dortigen Tierheim keine Chance jemals wieder ein Zuhause zu finden, selbstbewusst wie wir sind, sollte es in unseren Augen keine große Herausforderung darstellen, eine passende Familie für dieses freundliche Mädel zu finden 😉

 

 

Was für ein langer Weg uns und vorallem Eole noch bevorstehend sollte, wurde erst Tage nach ihrer Ankunft klarer…

Eole kam bei uns an, ihr Gangbild war unsauber und wir stellten sie unserem Arzt vor. Wir operierten das erste Kreuzband…kaum ging es Eole wieder besser, ging es ihr auch schon wieder schlechter. Nach der OP war quasi vor der OP und so war im Anschluss das zweite Kreuzband fällig.

Eole ist 9 Jahre alt, die Wunden sind bereits verheilt, ihr Gangbild blieb jedoch durch die Arthrose, die sich bereits an einigen Stellen festgesetzt hat, erhalten, wildes Springen oder langes Wandern ist leider nicht mehr…

Trotzdem ist Eole fit und lässt sich noch lange nicht zum alten Eisen ablegen, im schwungvollen Trab genießt sie die kleinen Ausflüge. Phasenweise, speziell wenn Artgenossen in Sicht kommen, kann Eole sogar richtig aufdrehen und weiß dann auch geschickt ihre Kräfte einzusetzen 😉

Eole liebt es auf ihre Familie aufzupassen. Mittendrin liegen und alles mitbekommen, genau ihr Ding! Im Garten chillen und im Augenwinkel darauf achten, dass Fremde nicht auf die Idee kommen, die Familie zu überraschen, Beauceron passt eben auf ihr Hab und Gut auf.

Eole liebt ihre Menschen, ist sehr sanft und anlehnungsbedürftig, im Haushalt sehr ruhig und gemütlich. Innerhalb kurzer Zeit wurde Eole zu unserem neuen Büro-Maskottchen, was allerdings auch seine Grenzen aufgezeigt bekommen muss, möchten fremde Menschen dieses noch betreten 😉 Eole ist groß, ein tiefes Brummen aus ihrem Brustkorb würde den tollkühnsten Einbrecher an seinem Vorhaben hindern. Doch möchten wir weiterhin Besucher einlassen, sollte Eole dabei natürlich zukünftig nichts mitzureden haben!

Eole ist lieb, freundlich, sie ist alltagssicher, stubenrein und beherrscht alles für ein verlässliches Miteinander. Alleine bleiben ist ihr zuwider, es ist machbar, doch heult sie nicht selten herzzerreißend in die Stille 😉

Soll unser Selbstbewusstsein seinen Dämpfer bekommen? Oder schaffen wir es gemeinsam für Eole das Zuhause zu finden, was sie verdient hat? Lernt Eole bei uns kennen und lieben!

 

 

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.