Erste Post von Benjamin!

Liebe Lisa,

mein Frauchen meint, dass ihr die Worte fehlen um ihre Freude auszudrücken, dass wir beide uns gefunden haben, ich solle Dir schreiben. Dann mache ich das eben. Ich bin ja ein schlauer Hund und kann ALLES. Wer Monat um Monat bei Dir im Unterricht war, hat’s einfach
drauf! 😉

Ich bin erst seit 3 Tagen in meinem neuen Zuhause, aber wir sind bereits ein eingespieltes Team. Morgens, wenn mein Frauchen zur Arbeit muss, werde ich mit einem „jetzt machst du hier Aufpasshund – ich bin bald wieder zurück“ verabschiedet und dann mach‘ ich das. Wobei, hier ist es so ruhig, das ist ein lockerer Job – ich lege mich in meinen Korb und mache ein Vormittagsschläfchen und bin dann bestens ausgeruht für die Aktivitäten, die starten, sobald Frauchen zurück ist. Ich darf überall mit, einkaufen, die Oma im Altersheim besuchen, ins Café, ins Bürgerbüro…. und überall kriege ich Komplimente!!!! weil ich so ein wohlerzogener Hund bin – tja Lisa, Du kannst stolz sein, ohne Dich und Deine unzähligen Übungsstunden wäre das nix geworden. Aber am Besten sind die täglichen ausführlichen Spaziergänge – unter 2 Stunden sind wir nie zurück und immer geht’s durch den Wald! Das finde ich klasse. Einmal hat Frauchen mich „Schlitzohr“ betitelt, weil ich einen unbeobachteten Moment genutzt habe, um mal die Qualität der Betten zu testen. Nicht dass mein Korb nicht auch weich gepolstert wäre, aber so ein Bett hat schon was. Aber ich glaube nicht, dass Frauchen mit mir den Liegeplatz tauschen wird.

So jetzt muss ich Schluss machen, ich glaube es geht gleich wieder raus.
Grüße mir Deine Kollegen und meine Zwingerkumpels. Ich komme Dich bald mal besuchen, damit Du sehen kannst, dass es mir gut geht.

Bis bald – liebe Grüße

Benjamin

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.