Familienausflug mit Betty und Dusty :-)

Hallo Biggi,

Dusty hat noch mal die Kurve gekriegt und sich entschlossen „nit mit mir, sooo schnell trete ich nicht ab“ weiter zu machen. Unter dem Motto „Totgesagte leben länger“ ging es heute top munter an den Rhein.

Natürlich war Schnatti mit von der Partie. Anbei ein paar Bilder. Gezickt wurde auch ein bissl aber war alles im Rahmen.Herr Dusty muss ja austesten wie dick der Geduldsfaden seines gegenübers ist. Ja, auch wenn Bettys Geduldsfaden recht dick ist, irgendwann is Schicht im Schacht! Da gab’s dann mal das Wort zum Sonntag und dann war aber auch gut. Da hat Dusty dann auch aufgehört zu stänkern…

Beim toben gab’s ne Rolle vorwärts, nein nicht vom Dreibeiner sondern von Prinzessin 🙂 Ausser ihr war keiner dran Schuld aber das interessierte unsere Prinzessin nicht. Dusty wurde trotzdem angemault. Einer muss ja Schuld sein.

ber Dusty hat ihr heute auch wertvolle Sachen beigebracht wie im Rhein planschen und Wasser beißen. Bis dato war sie ein Hasenfuß was Gewässer angeht.

Bis zum Bauch war schon fast zu tief. Heute hat sie scheinbar doch den Labrador in sich entdeckt.
Jetzt ist sie fix und alle, übermüdet und entsprechend maulig aber schön fand sie es trotzdem. Da bin ich mir sicher!!

Dusty wird jetzt auf barf immunvital (barfexpress.de) umgestellt mit zusätzlich bissl getreidefreies trofu. Eventuell noch lomustin und Homöopathie um den Krebs auszubremsen. Tschakka!

Daumen drücken angesagt. Auch wenn er nicht wieder gesund werden wird, hoffen wir doch ihm noch etwas Zeit verschaffen zu können.


Liebe Grüße , Simone, Marco und Betty

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.