Hazel – haselnussbraune Wundertüte

Hazel lebte bisher frei wie ein Vogel, ihre Versorgung wurde durch eine Futterstelle gewährleistet. Eine sehr tierliebe Frau hatte sich Hazel angenommen und nicht nur auf ihre Pirvatkosten die Futterstelle betrieben, sondern sich auch noch sehr viel Mühe gegeben alle Katzen, die sich an der Futterstelle bedienten, an den Menschen zu gewöhnen und ihr Vertrauen zu gewinnen.

 

 

Als Hazel zu uns kam, war sie eine ganz zurückhaltende kleine Katzendame, wir sagten immer arme süße, kleine Hazel…

Doch in Hazel schlummerte noch ganz viel mehr, was sie uns jetzt immer mehr zeigen möchte 😉 Wenn Hazel Vertrauen zu einem Menschen aufgebaut hat, ihn eine Weile kennengelernt hat, dann ist Hazel eine richtige, schon fast aufdringliche Schmusekönigin!

Ihr seht es auf den Bildern…Hazel räkelt sich, genießt die Aufmerksamkeit und kann gar nicht genug Massagen und Zuwendungen ernten!

Sie hat zugenommen, ist körperlich richtig stabil, von der „kleinen“, „armen“ Hazel, die unter Dauerkatzenschnupfen gelitten hatte, ist nicht mehr viel übrig, eine tolle Überraschung und für uns eine große Freude, wie Hazel aus sich heraus kommt und ihr neues Leben genießen kann!

Jetzt käme Schritt Nummer 2, ein richtiges Zuhause muss her! Mit Freigang natürlich, denn Hazel hält sich sehr gerne im Freien auf, sie soll ihr früheres Leben ja nicht vermissen, sondern noch Pluspunkte dazu bekommen 😉

Hazel kennt das Zusammenleben mit anderen Katzen und versteht sich gut mit Artgenossen, sie ist aber keine, die ständigen Kontakt zu diesen sucht, wir können uns Hazel sehr gut als Einzelkatze vorstellen.

Hazel wird auf 2-3 Jahre geschätzt, sie ist kastriert, geimpft und auch gechipt.

Wer diese kleine Wundertüte kennenlernen möchte, der sollte sich schnell bei uns zum Probeschmusen einfinden 😉

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.