Iva – die Zeit ist reif

Eine tiefe Traurigkeit war nicht unbedingt zu spüren, als Iva wegen Zeitmangel bei uns abgegeben wurde…und zwar auf beiden Seiten…ohne sich nochmals umzudrehen marschierte klein Iva mit uns in den Zwingertrackt.

Dort angekommen, konnte sie sich einige Tage nicht entscheiden, Angst und Freude entluden sich in einer etwas seltsamen Mischung 😉

Mittlerweile ist Iva angekommen und hat ordentlich Selbstbewusstsein getankt!

Aus der unerzogen herum hopsenden, unkooidinierten, am Menschen desinteressierten Hündin, wurde eine extrem aufmerksame junge Dame, die man sich ganz leicht als Agility-Streberin und aktive Familienhündin vorstellen kann.

Versteht man es nur im Ansatz, Spannung aufzubauen, sich selbst interessant zu machen, Übungen und Aufgaben entsprechend aufzubauen, hat man mit Iva eine Dauer-in-die-Augen-Glotzerin an seiner Seite!

Trägheit und Langeweile würden bei Wirbelwindchen Iva sicherlich schnell dazu führen, dass diese sich selbst entsprechende Spannung unterwegs verschafft…Mäuselöcher und Fahrradfahrer gibt es ja genug 🙂

Mit Artgenossen ist Iva unkompliziert und verträglich, hängt allerdings nicht übermäßig an ihnen, der passende Zweibeiner hat für diese Hündin den größeren Stellenwert!

Und genau dieser Zweibeiner fehlt Iva derzeit zu ihrem Glück! Für den Übergang war`s jetzt ganz ok, doch jetzt ist die Zeit reif für ein neues Zuhause!

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.