Joy – Frau Hasenfüßle

Joy liebt andere Hunde. Wenn sie mit diesen zusammen sein darf und kein Mensch irgendwo weit und breit zu sehen ist, dann kann sie los lassen, toben, rennen, ist zu Blödsinn aufgelegt.

 

 

 

Sobald jedoch ein Mensch ihre Nähe sucht, macht sie zu. Macht plötzlich den Eindruck einer verschlossenen Hündin, in sich gekehrt und langweilig.

Woran liegt`s ?

Sie kennt es einfach nicht…Joy kommt aus schlechter Haltung, lebte im Zwinger und an der Kette mit zu wenig Kontakt zum Menschen, jedoch immer zusammen mit anderen „Leidensgefährten“.

Man könnte jetzt denken, ein Zweithund täte Joy gut, ohne diesen geht es nicht…doch Joy soll sich nicht länger hinter den anderen verstecken…sie soll lernen sich selbst zu trauen!

Joy ist am 13.01.2014 geboren und mit ihren jungen Jahren natürlich noch nicht auf ihre Verhaltensweisen eingefahren, zumindest nicht so als dass man sie nicht noch aus der Reserve locken könnte 😉

Das geht am besten mit Wienerle, Geduld und dem richtigen Händle 😉 Dann kann Joy nämlich auch schon im Beisein von Menschen neugierig mitmachen und richtig Gas geben!

Der Spaziergang mit Joy ist zwar noch immer etwas holprig und mit einigen Hochs und Tiefs gespieckt, doch sie wird immer sicherer und bemüht sich mitzuhalten!

Joy ist keine Hündin, die man verhätscheln und vertätscheln sollte, von Mitleid hat sie nichts, auch sie direkt zum Zwangsschmusen zu nötigen, wäre der falsche Weg.

Für Joy braucht es Menschen, die sich, zwar mit Verständnis und Zeit, ihr Vertrauen erarbeiten, aber auch souverän die Führung übernehmen können und sie durch „normales“ Verhalten und dem richtigen Gespür Dinge von ihr zu verlangen, auf den richtigen Weg bringen und sie so nach und nach in den Alltag integrieren können.

Übrigens wird Joy über Tiere in Not Breisgau vermittelt, darf bei uns aber jederzeit besucht werden!

Für unser Fräulein Hasenfuß suchen wir ein neues Zuhause! Vielleicht seit Ihr ja genau die Richtigen???

 

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.