Julz und Briska – Bereit für mehr

Die zwei Knirpse wurden als Findelkinder bei uns im Tierheim abgegeben und waren damals erst wenige Tage alt. Von der Mama leider keine Spur.

 

 

 

Die Zwei können wirklich von Glück sprechen, dass wir Bettina haben, die perfekte Ersatzmami, die sich die Nächte um die Ohren schlagen kann wie keine 😉

Katzenbabys wollen geschoppelt werden, und das nicht zu knapp. In der Zeit sollte man besser nicht so genau in den Spiegel schauen. Aber das Herzblut, die Strapazen haben sich ausbezahlt.

Sowohl Julz als auch Briska haben sich zu wahren Wonneproppen entwickelt. Wenn auch mit einem kleinen, durchaus dramatischen Zwischenfall: Briska‘s rechte Vorderpfote musste leider amputiert werden.

Für uns war das erst mal harte Kost, aber Briska belehrte uns eines Besseren! Sie blühte nämlich komplett neu auf, wurde agiler, fröhlicher und verschwendet bis heute keinen Gedanken an ihre kleine Behinderung.  Für Briska gehört sie einfach zum Leben dazu und sie hat in Windeseile gelernt, sich damit zu arrangieren. Sie flitzt, spielt, schmust, kraxelt….

Julz und Briska sind eher etwas zurückhaltend und abwartend, vielleicht auch etwas vorsichtig, aber keinesfalls ängstlich. Sie sind auch ein eingeschworenes Geschwisterpaar, das extrem die gegenseitige Nähe sucht.

Wir möchten sie daher nicht trennen und wünschen uns ein Zuhause, in dem beide zusammen ihr Plätzchen bei einfühlsamen und liebevollen Menschen finden.

Möchtet Ihr die beiden Knirpse näher kennenlernen, würde sich Pflegestelle Bettina sehr über Euren Anruf zur Terminvereinbarung unter 0160/7603298 freuen!

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.