Lilou – Savait comment

Lilou haben wir aus einem Tierheim in Frankreich übernommen, in dem ausgemusterte Jagdhunde nicht wirklich eine Chance auf ein neues Zuhause haben.

 

 

 

Ganz deutlich zeigt uns Lilou über ihr Verhalten, wie ihre Vorgeschichte ausgesehen haben könnte.

Als Anglo-Français-Hündin hat Lilou sicherlich in einem Rudel gelebt,  wurde als Meutehund in der Jagd eingesetzt, mit ihrem Menschen verbindet die hübsche Hündin nichts Positives, Alltag, wie wir ihn kennen, Fehlanzeige.

Wir fangen mit den guten Nachrichten an. Lilou liebt ihre Artgenossen! Vorallem die unkastrierten Rüden habe es ihr angetan, sie gibt sich alle Mühe den anderen zu gefallen, sie zum spielen aufzufordern, sehr liebevoll und süß macht sie sich an ihre vierbeinigen Kollegen heran und ist sehr sozial. Diese Eigenschaft können wir natürlich auch für unser Training nutzen. Geteilte Last, ist halbe Last, im Rudel übt es sich einfach besser! Auch im neuen Zuhause wäre ein sicherer Ersthund von großem Vorteil und könnte Lilou dabei unterstützen in den Alltag zu finden.

Weiter Positiv ist natürlich Lilou`s schlaues Köpfchen, diese Hündin lernt rasend schnell, gekoppelt mit einem ordentlichen Appetit und damit empfänglich für Bestechungen 😉

So…jetzt zur Herausforderung 😉 Keine Frage, Lilou ist ein Angsthäschen. ABER, ähnlich wie Männer nicht bügeln können und es deswegen auch nie machen müssen…hat sich Lilou bestimmte Verhaltensweisen eingeprägt, die bisher immer dazu geführt haben in Ruhe gelassen zu werden und sich gar nicht trauen zu müssen, Mitleid und Zuspruch zu ergattern, ohne etwas dafür tun zu müssen.

Wir suchen Menschen, die bereit sind hinter die Fassade zu blicken. Hat Lilou wirklich Angst und muss unterstützt werden, sollte natürlich geduldig an ihrem Defizit  gearbeitet werden. Gehört eine bestimmte Verhaltensweise aber zu Fräuleins Masche, sollte diese auch einfach mal ignoriert, vielleicht sogar gestoppt werden um im Training weiter vorwärts zu kommen.

Lilou kann eine tolle, sanfte, verspielte und freche Familienhündin werden, mit der richtigen Unterstützung!

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.