Im Alter von 8 Wochen kam Olia in ihre neue Familie. Statt die „Aufgabe“ Welpenerziehung anzunehmen, wurde Olia den Situationen als Spielzeug für die Kinder  ausgesetzt.

Die ersten Wochen ging das sicherlich noch gut, doch dann schlichen sich die ersten Fehlverknüpfungen ein. Völlig missverstanden, ohne Führung und sicherlich überfordert mit der gesamten Situation ging Olia den Kindern immer mehr aus dem Weg…als sie sich ihren Abstand durch Knurren einforderte, wurde Olia vor die Türe gesetzt.

Nicht fair! Bei uns kam ein Bündel Angst an. Olia verkroch sich und zeigte uns die Zähne, wenn sie sich in der Enge fühlte.

Sie bekam ihre eigene Betreuerin und damit verbunden zum ersten Mal in ihrem Leben die Chance irgendetwas richtig machen zu können, gefördert und verstanden zu werden, Alltag kennenzulernen.

Aus dem ängstlichen Bündel wurde, siehe oben – Olia – quitschvergnügt!

Die 1,5 Jahre alte Hündin ist agil, sportlich, ein Naturbursche. Sie hat bereits einige Kommandos erlernt und genießt die gemeinsamen Aktivitäten. Mit Zwei-und auch Vierbeinern zeigt sie sich völlig unkompliziert. Jogger, Radfahrer, alles kein Thema. Wasserratte Olia hat das Leben nun endlich für sich entdeckt!

Ende gut, alles gut? Noch nicht ganz. Nicht alle Fehlverknüpfungen und Unarten konnten wir Olia im Tierheim umprogrammieren…für ihre neue Familie soll ja schließlich auch noch etwas Arbeit übrig bleiben 😉

Alleine Zuhause bleiben könnte so ein Thema werden…Besucher ins Haus lassen…Bellen am Gartenzaun…Olia ist eben eine Teenagerin, die noch gerne etwas geformt werden möchte. Mit der Unterstützung einer guten Hundeschule und Spaß an der Sache, braucht es da keinen Fachmann. Konsequenz, Einfühlvermögen und ein gutes Timing reichen aus!

Meldet Euch bei uns und lernt diese süße Maus kennen!

Olia – Quietschvergnügt – RESERVIERT –