Queeny – Einsames Mädel

 

…Zumindest vermuten wir, dass Queeny ein Mädel ist 😉

Queeny`s Besitzerin ist verstorben, wurde erst Tage später in ihrer Wohnung gefunden. Queeny wurde direkt von der Polizei mitgenommen und bei uns abgegeben, damit sie zumindest versorgt ist.

 

 

 

Da leider keine Erben und Angehörige ausfindig gemacht werden konnten, wurde Queeny nun heimatlos und möchte sich auf diesem Wege auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen!

Queeny hat nicht wirklich viel Vertrauen in die Menschen, sie hat Angst und versucht uns auszuweichen. Sie hört zwar neugierig zu, wenn wir uns mit ihr unterhalten, doch von aus der Hand fressen oder gar angefasst werden sind wir noch weit entfernt.

Wenn sich Queeny in die Enge getrieben fühlt, dann geht sie auf Gegenwehr, bleib aus meinem Käfig und mir vom Leib, sagt ihre Körpersprache und auch ihr Gezeter …wir halten uns dann lieber dran 😉

Die Haltungsbedingungen waren natürlich bisher nicht optimal für Queeny, alleine, in einem kleinen Käfig, trostlos und einsam. Das soll sich dringend ändern, denn Queeny ist noch jung genug um resozialisiert zu werden 😉

Freiflug, Beschäftigung, artgerechte Unterbrinung mit einem Partner oder am liebsten im Schwarm in einer großen Voliere…das wäre ein Traum!

Artgerechte Haltung von Nymphensittichen ist nicht einfach…wir wissen aber ganz sicher, dass da draußen Menschen sind, die sich da ganz viel überlegt haben, die das Hobby angefressen hat, die sich richtig viel Mühe geben! Ist da nicht noch irgendwo ein kleiner Platz für Queeny frei?

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.