Rattenmänner unter sich…

Wieder ein Beispiel was ganz schnell entstehen kann, wenn man Nager unkastriert zusammenhält…ruck zuck wächst einem die ganze Sache über den Kopf und wird unkontrollierbar.

 

 

 

So erging es einem befreundeten Tierschutzverein, dass dieser auf die schnelle über 50 Ratten aus einer Wohnung abholen musste…von einem Tag auf den anderen standen sie vor der großen Aufgabe die vielen Ratten unterzubringen.

8 davon durften bei uns Einzug halten und warten jetzt sehnsüchtig auf eine neue Chance!

Alles Männer, im März 2015 geboren und mehr oder weniger zahm und vor allem neugierig 😉 Leider möchten sich nicht alle Buben gerne fotografieren lassen…viele Anläufe hat`s gebraucht, denn die jungen Männer sind eine sehr verschlafene Gesellschaft und sind, einmal am Dösen, nur schwer aus der Reserve zu locken 😉

Fips, Funny, Firo, Thurry, Chipsy, Cinzo, Campino und Cody leben bei uns in 4-er Rudeln und verstehen sich, bis auf kleine Streitigkeiten, sehr gut untereinander. Rattentypisch gehen sie sehr sozial miteinander um, haben gemeinsame Liege- und Schlafplätze.

Sie sind allesamt Feinschmecker, um so mehr Abwechslung um so besser! An den ausgefallensten Dingen haben sie ihre Freude…auch was die Abwechslung in ihrem Refugium angeht, sind unserer Kreativität derzeit keine Grenzen gesetzt 😉

Ihr könnt Euch übrigens vorstellen, wie es mit der Ordnung in solch einer Männer WG bestellt ist oder? Da heißt es putzen, putzen, putzen 😉

Wir suchen für die 8 Buben ein oder mehrere neue Zuhause! Familien, die Lust haben die Ratten artgerecht zu halten und auch zu beschäftigen. Sie können bei uns ab sofort ausziehen und dürfen das auch in jeder erdenklichen Konstellation, sollen zukünftig aber natürlich in kleinen Gruppen oder mindestens zu Zweit gehalten werden, artgerecht eben.

Kennenlernen?

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.