Tascha – mit dem Schlafzimmerblick

Derzeit erleben wir eine nie dagewesene Flut von Katzen, die ursprünglich jemandem zugelaufen waren. Die Katze stört ja nicht, wir füttern sie einfach, das läuft ja nebenher…

Doch leider wird oft vergessen, dass man somit für diese zugelaufene Katze auch Verantwortung trägt, auch für ihre Gesundheit.

 

Einige Wochen nach dem neuen und eigentlich ungewollten Familienzuwachs kommt dann der große Hammer…der Findling war nicht kastriert und kommt jetzt mit einer Großfamilie daher…in Tascha`s Fall 6 Babies 😉

So durfte Tascha und ihre Kinder bei uns ihre Kinderstube eröffnen und sich die letzten Wochen einfach Baby-Auszeit nehmen!

Tascha war eine tolle und fürsorgliche Mama und das, obwohl sie selbst erst ca. 2-3 Jahre alt ist. Ihre Babies durften alle bereits in ihre neuen Zuhause umziehen, Tascha wurde kastriert und darf ab sofort wieder egoistisch sein und für sich selbst ein Zuhause suchen!

Tascha ist eine liebe Katzendame. Sie ist vielleicht nicht diejenige, die einem direkt überfällt und in den Arm springt, eher ist sie konzentriert, beobachtend, abwägend, aber auf jedenfall neugierig und durchaus daran interessiert Kontakt herzustellen und Streicheleinheiten zu ergattern, zumindest so lange sie möchte 😉

Was Tascha gerade Probleme bereitet, sind die anderen Katzen mit denen sie gerade im Katzenzimmer vorlieb nehmen muss…sie fühlt sich nicht richtig wohl und geht Konflikten lieber aus dem Weg. Tascha ist grundsätzlich verträglich und sozial, aber eben kein Draufgänger. Von daher suchen wir für Tascha entweder einen Einzelplatz oder einen Platz bei einer ebenfalls sensiblen und ruhigeren Katze.

Tascha wünscht sich übrigens ein neues Zuhause mit Freigang.

Wer die süße Tascha kennenlernen möchte, stattet ihr am besten gleich einen Besuch ab!

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.