Theo – toller Kerl sucht neue Familie

Kommt Euch dieser süße Kerl noch bekannt vor? 😉 Fast 3 Jahre ist es her, als klein Attila in seine Famiele eingegliedert wurde. Entstanden ist ein richtig toller, familientauglicher und freundlicher Bube! …Leider haben sich die Umstände verändert, Theo muss sich erneut auf die Suche machen…unterstützt wird er dabei tatkräftig von seinen Leuten und die haben Euch einiges über Ihn zu erzählen:

 

 

Theo ist sehr aktiv und hat viel Energie. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge, möchte aber auch gern etwas zu tun haben und seinen Menschen beim gemeinsamen Training gefallen. Er ist sehr menschenbezogen und behält diese unterwegs immer im Blick, was ihn aber natürlich nicht vom Herumtoben, Schnüffeln und, am allerliebsten, Baden gehen abhält.

Zu Hause ist Theo mittlerweile ein ruhiger Zeitgenosse, der auch allein bleiben kann. Über Besuch freut er sich immer und auch mit kleinen Kindern versteht er sich gut und weiß sein Temperament im Zaum zu halten.

Er kuschelt gerne, spielt mit Begeisterung und auch versteckte Dinge erschnüffeln findet er klasse.

Gelernt hat Theo bis jetzt auch schon einiges – wenn die Ablenkung und damit die Aufregung nicht zu groß sind kann er die Grundkommandos, bei Fuß laufen, kommt sofort freudig angesprungen wenn er gerufen wird und widmet sich immer mit Begeisterung dem gemeinsamen Training, vor Allem wenn er sich dafür eine Belohnung abholen kann. Üben muss er noch das an der Leine laufen, vor allem in der Stadt oder in anderen aufregenden Situationen.

An dieser Stelle kommen wir auch zu seinen Schwächen, bzw. zu den Stärken, die seine neuen Menschen mitbringen sollten 😉 Theo bellt an der Leine andere Hunde an und springt dabei in die Leine, was bei einem so großen Kerl durchaus beeindruckend wirkt. Um ihm dies abzugewöhnen oder – noch besser – es in der neuen Familie von vornherein nicht dazu kommen zu lassen braucht er jemanden, der sehr konsequent die Führung übernimmt. Am besten wäre es, wenn von Anfang an eine Hundeschule besucht wird, damit es gar nicht erst zu Missverständnissen in dieser Hinsicht kommt.

Begegnet Theo anderen Hunden ohne Leine merkt man, dass er im Kontakt unsicher ist. Auch da bellt er manchmal viel, ist aber nicht aggressiv, sondern weiß einfach nicht so genau, was er machen soll. Findet er einen Hund, egal ob Rüde oder Hündin, die damit kein Problem haben, liebt er es ausgiebig zu toben und zu Raufen.

Theo wird im Januar 3 Jahre alt und ist seit etwa einem dreiviertel Jahr kastriert.

Wer ihn  gerne kennenlernen möchte kann ihn bei seiner Familie in Waldkirch besuchen und meldet sich am besten unter folgenden Telefonnummern: 07681/4979075 (nachmittags und abends) oder 017639079564 (vormittags)

 

 

 

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.