Wandern am Karfreitag war richtig schön!

Pünktlich um 10 Uhr hieß es: Abmarsch vom Parkplatz Fressnapf!

Die Hunde waren gesattel, die Menschen motiviert, unsere sportliche Unternehmung konnte seinen Lauf nehmen.

Bei bestem Wanderwetter und einer wunderschönen und abwechslungsreichen Strecke konnten unsere Hunde mal so richtig zeigen was sie können und sich den ganzen Tierheimstress von der Seele wandern.

So manch Zweibeiner hatte eher Probleme Schritt halten zu können, die Ergebnisse der Schrittezähler-Uhren kamen am Ende der Tour auf unterschiedlichste Kilometerabrechnungen 😉

Ungefähr in der Hälfte legten wir ein kleines Päuschen ein, so dass sich Zwei-und Vierbeiner etwas stärken konnten, glücklich war der, der es schaffte, bei so vielen hungrigen Hundeaugen, das Brötchen in den eigenen Mund zu schieben 😉

Am Start waren 37 Menschen mit 36 Hunden, dafür lief die Wanderung sehr harmonisch und ohne Zwischenfälle ab, alle haben gut auf ihre Hunde geachtet und kamen müde, aber gesund wieder nach Hause.

Gefreut haben wir uns über die vielen ehemaligen Insassen, die wir zur Wanderung begrüßen durften.

Selbst Opachen Kato war mit seinen neuen Eltern mit am Start, auch wenn er die Wanderung zum größen Teil verschlafen hat, durfte er dabei sein 😉

Ein großes Dankeschön an alle, die dabei waren! Es hat Spaß gemacht, wir werden das auf jedenfall wiederholen!

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.