Was für ein Tag!

Ein Ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns! Die Muskeln zwicken, die Knochen schmerzen, der Kopf hat jede Menge zu verarbeiten….was für ein beeindruckender Tag der offen Türe!

Bereits um viertel vor Elf tummelten sich die ersten Besucher vor dem Tierheim und warteten bis sich die Tore endlich öffnen.

Bei gewohnt bestem Wetter füllte sich das Tierheim im Nu. Um 12 Uhr wurde der Tag der offenen Tür dann offiziell von Pfarrer Zwick mit einem wunderschönen und sehr passenden Gottesdienst eröffnet, begleitet von Winfrid Schultis und „seinen Mädels“ an der Gitarre.

Die Stände brummten, die Helfer rannten, das Tierheim wurde immer voller und voller.

Gegen 16 Uhr dann waren die ersten Stände ausverkauft, die Getränke gingen aus, die Essenskarte minimierte sich, die Spüler konnten einfach nicht noch schneller spülen um das geforderte Geschirr wieder in Umlauf zu bringen 😉 Es war einfach überwältigend!

Hier noch ein paar Eindrücke in Bildform:

Wir möchten uns von ganzem Herzen bei allen Menschen bedanken, die diesen Tag zu dem gemacht haben, was er war! Zuallererst bei den vielen fleißigen Helfern, die ihre Freizeit opferten und im Tierheim anpackten! In den Wochen und Tagen vor dem Tag der offenen Türe und auch am Tag selbst! Die Ehrenamtlichen aus dem Tierheim, aber auch die Familienmitglieder und Freunde, die quasi von Extern einsprangen und anpackten.

Außerdem ein herzliches Dankeschön an alle Tombolapreisspender aus dem ganzen Landkreis, an Pfarrer Zwick, an Winfrid und seine Mädels, an die Musiker des kleinen Blech, an die Pressevertreter, an alle, die uns unterstützt haben!

Und nicht zuletzt, an alle Besucher und Unterstützer, die uns am Sonntag mit ihrem Besuch beehrt haben! Ihr seid Klasse!

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.