Akasha – Fräulein Hoheit

Als Akasha frisch bei uns ankam überwog die Angst. Sie lebte zuvor auf einem alten Grundstück, wurde geduldet und nebenbei mitgefüttert. Als dieses Grundstück nun geräumt werden musste, kam Akasha zu uns.

In den letzten Jahren hatte Akasha eher weniger Kontakt mit Menschen, beziehungsweise nur in der Form, Futter gegen kurze Zuneigung, dann darf jeder wieder seiner Wege gehen.

 

Nach einigen Wochen bei uns, hat sich heraus gestellt…sooooo änglich ist Akasha gar nicht mehr.

Ganz im Gegenteil. Akasha ist immer die Erste, die neue Dinge im Katzenzimmer in Augenschein nehmen muss. Gibt`s neues Katzengras muss man keine großen Wetten abschließen, wer sich dieses als Erste vorknöpfen darf. Bekommen alle Katzen einen neuen Korb, so müssen wir nicht lange warten bis ihn sich Akasha unter den Nagel gerissen hat 😉 Sie bekommt alles mit.

Das mit dem Schmusen ist auch so eine Sache. Wenn Akasha Lust hat, dann ist die Angst nicht mehr vorhanden. Möchte Frau Hoheit gerade nicht vom Fußvolk begrabscht werden, dann zeigt sie einem die eiskalte Schulter, steht auf, belegt einen anderen Thron und lässt uns einfach stehen.

Mit anderen Katzen kommt Akasha gut aus, aber auch diese sind mehr oder weniger geduldet, Diener braucht es eben in jedem guten Hofstaat, wobei das zukünftig gerne Akashas neue Menschen übernehmen dürfen 😉

Ihr seht, eine spezielle, aber wunderschöne Dame. Akasha ist übrigens ca. 5 Jahre alt.

Lust Euch etwas ins Zeug zu legen?

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.