Rex – Yoga für Anfänger

Wir haben es in der Realität eigentlich recht selten, aber Rex kam wirklich aus sehr schlechter Haltung zu uns…

 

 

 

Er wurde jahrelang völlig reizarm gehalten und kannte bis vor wenigen Monaten weder andere Hunde noch sonst etwas von der Welt. Gleich hat sich die Betreuerin von Rex ans Werk gemacht, denn wir vermuteten schlimme Defizite….war gar nicht so 😉 Rex ist fast schon ein Musterschüler. Er läuft total entspannt, locker an der Leine. Andere Hunde haben ihn nicht wirklich interessiert, er ist stets aufmerksam und bemüht seiner Betreuerin zu gefallen.

 

Nach vollendetem Spaziergang ist der typische Anblick im Tierheimhof: Rex liegt entspannt auf dem Boden, seine Betreuerin hockt gemütlich daneben und dann gibt es eine ausgiebige Bürstenmassage 😉 Rex genießt jede Sekunde und fällt spätestens dann in den vollständigen OOOOHHHHM- Modus!

Alles schien prima und wir wollten Ihn Euch bereits vorstellen, als Rex plötzlich angefangen hat sein Hinterbein zu schonen. Tierklinik, Röntgenbild…eine total demolierte Hüfte. Selbst jeder Nicht-Tierarzt konnte dem Röntgenbild eine schlimme Diagnose entlocken. Wie bei uns Menschen auch, manche scheinen die schlechten Nachrichten anzuziehen. Unser Tierarzt vermutet einen Unfall aus früherer Zeit, eine Verletzung, die nie behandelt, geschweige denn erwähnt wurde.

Rex wurde mittlerweile operiert, der Hüftkopf wurde entfernt und Rex muss jetzt ganz langsam wieder lernen das Bein zu belasten, die Wunde braucht natürlich noch etwas Zeit und natürlich regelmäßige, lange Massagen 😉 Doch danach wird es Rex endlich wieder besser gehen! Vielleicht kann er nicht mehr am Fahrrad rennen, mit zum Joggen kommen oder eine 30km Wanderung bewältigen, aber er kann wieder schmerzfrei leben und auch laufen.

Rex ist ein toller Kerl. Er ist mit Kindern aufgewachsen, kommt mittlerweile gut mit Artgenossen zurecht, er ist stubenrein, kann einige Stunden alleine bleiben und ist seiner Familie treu ergeben. Um diese ganzen tollen Eigenschaften weiter entfalten zu können, sucht Rex natürlich auch nach Menschen, die ihn geistig auslasten, ihn souverän führen können, im eine Richtung vorgeben.

Der hübsche Bub ist ca. 7 Jahre alt, er ist kastriert, geimpft und auch gechipt.

Auch wenn Rex seine Betreuerin über alles liebt, könnten wir uns vorstellen, dass er ihr schnell den Rücken kehrt, wenn er das Tierheim gegen ein tolles, neues Zuhause eintauschen dürfte 😉 Neue Yoga-Masseure natürlich vorausgesetzt 😉 Kommt vorbei und wir stellen Euch den entspannten Buben vor!

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.