Rocky – Einmal auf den Kopf gestellt

Update vom 22.07.2015

Um so näher man sich ja manchmal kennenlernen darf, umso eher fallen uns auch mal die ein oder anderen Macken an unserem Gegenüber auf. So erging es uns zumindest mit Rocky und wir haben noch etwas genauer hingeschaut. Rocky bekam einen persönlichen Betreuer an die Seite gestellt, der ihn zum einen ganz genau in vielen verschiedenen Situationen unter die Lupe nahm, zum anderen sehr viel Arbeit in den Vertrauensaufbau und das Alltagstraining investiert hat.

 

 

Als das Training begann war Rocky ein sehr eigenständiger Hund, der auch gut hätte auf den Zweibeiner verzichten können. Ein Allesfresser, der nur zu gerne auf Beutestreifzug ging, geklaut hat wie ein Rabe und einmal Gefundenes natürlich nicht mehr bereit war herzugeben. Auch Dinge wie bürsten oder schmusen waren für Rocky nicht selbstverständlich, bei ihm ein Verbot anzubringen und dieses auch durchzusetzen war schier unmöglich und auch manchmal etwas risikoreich 😉

Das konnten wir so nicht stehen lassen!

Heute können wir Euch einen komplett auf den Kopf gestellten Rocky vorstellen, die aktuellen Bilder, auf denen Rocky`s  Veränderung ganz deutlich zu sehen ist, stellen wir Euch als Beweis mit ein 😉

Aus Rocky ist ein absolut liebenswerter und aufmerksamer Bursche geworden! Er lässt sich überall anfassen, bürsten, auch mal weg schieben oder maßregeln, reagiert auf leichte Körpersprachsignale, Verbote kann er mittlerweile ohne Diskussion akzeptieren.

Auch im Thema „Anti-Fress-Training“ können wir erste Erfolge verbuchen, Futter auf dem Boden wird ignoriert und kann dann anschließend vom Menschen frei gegeben werden 😉

Kommandos wie Sitz, Platz, Bleib und Herkommen gehören für Rocky mittlerweile selbstverständlich zum normalen Verhaltensrepertoire! Seine absolute Musterdisziplin ist „Anschauen“. Er konzentriert sich voll und ganz auf seinen Menschen, drum rum kann die Welt unter gehen, Rocky klotzt seinem Betreuer in die Augen und wartet aufs nächste Kommando 😉 Kleine Tricks gibt`s übrigens schon als Sahnehaube obendrauf!

Mit anderen Hunden ist Rocky prima verträglich und fügt sich gut auch in eine Gruppe ein.

Rocky hat gelernt, dass es Spaß macht und Vorteile bringt sich mit seinem zweibeinigen Begleiter zusammen zu tun! Die gemeinsame Arbeit macht ihm Spaß!

Rocky ist ein toller Bub, den wir Euch wirklich ans Herz legen können. Natürlich kann das Training noch nicht als abgeschlossen betrachtet werden, sondern sollte als Vorarbeit angesehen werden, an diese man bestenfalls nahtlos anknüpfen kann.

Wir wünschen uns für Rocky Menschen, die konsequent, liebevoll aber klar mit Rocky umgehen können. Und die ebenfalls Spaß an gemeinsamen Aktivitäten haben!

Lust diesen Streber kennenzulernen? Dann wendet Euch am besten direkt an seinen Betreuer Karli unter 0176/82307242 und lasst Euch das von uns Behauptete mal vorführen 😉

———————————————————————————————————————————————————

Nachdem Rocky die letzten Jahre doch sehr einsam und auf sich alleine gestellt war, sucht er jetzt endlich wieder nach Familienanschluss! Er verbrachte Tag und Nacht draußen, glücklicherweise nicht an der Kette, aber dafür auf gefährlichen Pfoten, denn Rocky stromerte durch die Gegend um sich zu beschäftigen. Sein Besitzer sah einfach nicht die Notwendigkeit ihn so in die Familie zu integrieren, wie es sich eigentlich gehört. Aber Einsicht ist der erste Weg zu Besserung und er gab Rocky letztlich im Tierheim ab.

Und bei uns wartet er nun auf seine 2. Chance. Er ist ein süßer Lauser, ca. 2009 geboren und kastriert.

Andere Hunde sind für ihn überhaupt kein Problem. Er ist zu allen Menschen freundlich und aufgeschlossen, kann bestimmt stundenweise alleine bleiben und kennt Auto fahren. Außerdem sind wir davon überzeugt, dass er bereits stubenrein ist.

Rocky benimmt sich im Großen und Ganzen sehr anständig, obwohl er sicherlich niemals erzogen wurde. Aber Hundeschule schadet nie 😉 Wäre schön, wenn er noch ein wenig was lernen dürfte!

Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.